Makler

Immobilien Raspini
organisiert für Sie den
Verkauf Ihrer Immobilie:
  • individuelle Beratung, sorgfältige Objektaufnahme, umfangreiche Datenaufbereitung und Verkehrswertermittlung
  • Veröffentlichung in großen Online-Portalen
  • persönliche Betreuung der Interessenten von der Anfrage über die Besichtigung und den Notarvertrag bis zur Objektübergabe
ist umfassend ausgebildet:
  • Sachverständiger Immobilienbewertung D1+ QM-Akademie / Zertifizierung DEKRA (2017)
  • Sachverständiger Immobilienbewertung D1 QM-Akademie / Zertifizierung DEKRA (2015)
  • Ausbildereignungsprüfung Immobilienleute IHK (2011)
  • Geprüfter Immobilienfachwirt IHK (2009)
  • Zwangsverwalter Fachakademie Soziales & Wirtschaft Berlin (2008)
  • Praktische Grundlagen des Immobiliengeschäfts IHK (2007)
  • geprüfter Immobilienmakler EIA Europäische Immobilien Akademie Saarbrücken e.V.
    staatlich anerkannte Ergänzungsschule (2007)
  • Immobilienmakler nach § 34c GewO Stadt Springe (2006), seit 2017 IHK Nord, Hannover
  • Zertifizierter Projektmanagement-Fachmann  Gesellschaft für Projektmanagement GPM & International Project Management Association IPMA (2006)
  • Multimedia-Referent (1997)
  • Diplom-Geograf, Physische Geografie, Landschaftsökologie, Bodenkunde, Politik (1987)
ist engagiert:

Referenzen

Anneliese Rogat
Hannover Groß-Buchholz
Kaufinteressentin
Sehr geehrter Herr Raspini!

Hiermit sende ich Ihnen die nicht mehr benötigten Unterlagen zurück.

Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre umfangreiche, geduldige und außerordentlich kompetente Führung durch Ihr angebotenes Objekt in Bad Münder.

Wenn ich mir eine Beurteilung erlauben dürfte, bekämen Sie auf der Skala von 1 – 5 alle 5 Sterne von mir verliehen!

Nochmals vielen Dank und liebe Grüße
Ihre Anneliese Rogat
P.S. Würde Sie jederzeit weiterempfehlen.

Familie Mahmood,
Region Hannover
Käufer
Sehr netter Makler.
Sehr zuverlässig, flexibel und sehr freundlich. Immer erreichbar, wenn man ihn braucht. Und sehr informativ! Kann ich sehr empfehlen.
Eugen Wosch,
Region Hameln-Pyrmont
Kaufinteressent
Wissen Sie was, ich habe ja schon viele Häuser angeschaut, für Freunde, Verwandte, Familie. Und viele Makler kennen gelernt.
Und Sie sind der Beste, so, wie ein Makler sein soll.
Was bei Ihnen ganz klar ist, dass Sie korrekt sind in der Angabe, Fragen werden beantwortet oder es wird nachgefragt,
oder es wird aufgeschrieben mit der Bemerkung “ich kümmere mich darum”.

Sie beabsichtigen Ihre Immobilie zu verkaufen?

Welche Fehler sollen Sie nicht machen?

Was wollen Sie richtig machen?

  1. Der Aufwand:
    Wie gross schätzen Sie den Aufwand an Zeit und Geld, um Ihre Immobilie zu verkaufen? Wann benötigen Sie den Erlös aus dem Verkauf? Der Aufwand an Zeit und Geld wird häufig unterschätzt. Der Makler schliesst ja nur die Tür auf und zu. Täuschen Sie sich nicht. Wenn Sie selbst alles erledigen wollen, und gleichzeitig noch Arbeiten gehen oder kleine Kinder versorgen, werden Sie zeitliche Probleme bekommen können.
  2. Die Unterlagen:
    Welche amtlichen und nicht-amtlichen Unterlagen benötigen Sie für den Verkauf? Was will ein Kaufinteressent wissen? Welche Unterlagen benötigt die finanzierende Bank? Ärgerlich wird es, wenn wegen einer für die Finanzierung noch fehlender Wohnflächenberechnung  der Käufer sich für die andere Immobilie entscheidet.
  3. Der Preis
    In Ihrer Nachbarschaft wurden in den vergangenen Jahren Immobilien verkauft. Seien Sie sich sicher: Ihre Immobilie unterscheidet sich von den anderen Immobilien in wesentlichen Bereichen für verschiedene Kaufinteressenten.
  4. Der Text und die Bilder
    Wie formulieren Sie den Text, dass er für verschiedene Kaufinteressenten verlockend wirkt? Welche Bilder sind für einen Käufer ansprechend, der die nächsten 20 Jahre in Ihrer Immobilie verbringen will? Es wird eine andere Zeit sein als die, die Sie im Wohnbereich erlebten.
  5. Die Besichtigung
    Jeder Kaufinteressent hat ureigene Interessen, die er vielleicht im Kopf noch gar nicht exakt formuliert hat. Wie können Sie ihn dabei unterstützen, damit er in der Lage ist, eine Kaufentscheidung zu treffen?
  6. Die Verhandlung
    Führen Sie in im beruflichen Alltag Verhandlungen, bei denen es um ein Vielfaches Ihres Jahresgehaltes geht? Wie reagieren Sie wann auf Ihr Gegenüber?
  7. Der Verkauf
    Nach Einigung über den Preis ist es hoffentlich bald geschafft.
    Prüfen Sie den Entwurf des Notarvertrages. Klären Sie Fristen und Termine. Welche Haftung gehen Sie ein?